CRIF Dortmund unterstützt Projekt Finanzkompetenz an Dortmunder Schulen mit weiterem Vortrag

Allgemein
Was passiert, wenn ich meine Rechnungen nicht bezahle?

Mit diesem Vortrag beteiligt sich CRIF Dortmund schon seit 4 Jahren am Projekt „Finanzkompetenz an Dortmunder Schulen“.

Geschäftsführer Olaf Döneke vermittelt den Schülern wichtige Kenntnisse, um sicherer im Umgang mit Geld und Zahlungsverpflichtungen zu werden.
Am 15.11.2022 wurde der 90 minütige Vortrag am Konrad-Klepping-Berufskolleg im Bildungsgang der Höheren Handelsschule gehalten. In der „Fit.for.Job“ – Klasse werden 17 bis 18 jährigen Schülern Einblicke in kaufmännische Berufe und wirtschaftliche Studiengänge vermittelt. „Das ist genau das richtige Alter, um die Schüler auch mit diesem wichtigem Thema vertraut zu machen. Denn mit der Volljährigkeit müssen sie für ihre eigenen Handlungen einstehen.:“ sagt Bildungsgangreferentin Kaya Tebbe, welche die Klasse betreut.

Schüler bekamen Einblicke in folgende Themen:

  • Wie kommt ein Kaufvertrag zustande?
  • Welche Kosten können durch das Nichtzahlen einer Rechnung entstehen?
  • Wie organisieren Unternehmen ihr Mahnwesen?
  • Was passiert in einem Inkassounternehmen oder bei einem Rechtsanwalt?
  • Wie arbeitet ein Gerichtsvollzieher?
  • Welche Folgen auf die Kreditwürdigkeit/Bonität entstehen, wenn ich Rechnungen nicht bezahle?

Der Vortrag wurde in bewährter Kooperation mit Obergerichtsvollzieher Herbert Mensing gestaltet. Herr Mensing veranschaulichte den Schülern und Schülerinnen, was beim Besuch eines Gerichtsvollziehers passiert. Besonders spannend waren die Geschichten aus seinem Praxisalltag.

Auf dem Foto: Schüler der Marie-Reinders-Realschule beim Vortrag am 06.05.2022, OGV Mensing (r), Olaf Döneke, CRIF Dortmund (3.v.r.)